Junge Musiker unterstützen Kibagare

Viel Applaus von den anwesenden Zuhörern ernteten die jungen Musikerinnen und Musiker der Wirtschaftsschule und der Kreismusikschule Bad Königshofen für ihre Darbietungen beim gemeinsamen öffentlichen Auftritt in der Aula der Wirtschaftsschule zugunsten des Kibagare- Hilfsprojekts der Schule. Das „Kibagare Good News Center“ (KGNC) in Nairobi, Kenia ist eine schulische Einrichtung in den Slums von Nairobi, die sich um Waisenkinder kümmert und ihnen die Möglichkeit einer schulischen Ausbildung bietet.

Die Idee, Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Benefizkonzert veranstalten zu lassen, kam von den beiden Lehrkräften Tanja Domes und Martin Sebold. Die Mitglieder der Projektgruppe „Schulmusik“ wurden durch Lehrkräfte, ehemalige Schülerinnen und sogar durch Freunde und Geschwister der Schüler unterstützt. Von der Kreismusikschule Bad Königshofen beteiligten sich zwei junge Solistinnen unter der Leitung der Musiklehrerin Alja Rieke am Konzert. Alle stellten sich in den Dienst der guten Sache.

Unter dem Motto “Music for Life” wurde den Zuhörern eine bunte Mischung aus klassischen Musikstücken und bekannten Stücken der Popmusik dargeboten. In zwei Konzertpausen erhielten die Besucher von den Schülerinnen und Schülern der Projektgruppe „Kibagare“ Informationen über das Hilfsprojekt der Schule verbunden mit eindrucksvollen fotografischen Eindrücken vom Leben der Kinder und Helfer im „Kibagare Good News Center“.

Seit 2006 unterstützt die Wirtschaftsschule Bad Neustadt das „Kibagare Good News Center“ in Nairobi. Reinerlöse aus Schulveranstaltungen, Schulsammlungen und Spenden werden im Laufe eines Schuljahres gesammelt und ans KGNC weitergeleitet. Am Ende des Benefizkonzerts freuten sich alle Beteiligten über Spendengelder in Höhe von 350,00 € für das Hilfsprojekt.