Very British

Am Montag morgen sind wir um 04:30 Uhr am Schulparkplatz gestartet. Unser Ziel war Eastbourne, das direkt an der Südküste in England liegt. Wir wurden von zwei Busfahrern gefahren, der erste hat uns bis kurz nach Frankfurt gefahren. Dort war auch unsere erste Pause. Der zweite Busfahrer fuhr uns dann nach Calais, wo wir dann mit der Fähre nach Dover gebracht wurden. Der Bus fuhr dann weiter nach Eastbourne zu einem Shopping-Center. Dort haben uns die Gasteltern abgeholt.

Am Dienstag wurden wir alle früh an unseren Bushaltestellen abgeholt. Daraufhin haben wir eine Stadtrundfahrt gemacht. Eine Mitarbeiterin des Reiseveranstalters Matthes zeigte uns alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Anschließend sind wir zum Aussichtspunkt der Kreidefelsen, der auch „Beachy Head“ genannt wird, gefahren. Leider war das Wetter zu neblig, um die Aussicht zu genießen.

Danach haben wir eine Stadtrallye gemacht, bei der man Fragen zu Eastbourne beantworten musste. Nach dieser Rallye durften wir uns mehrere Stunden in kleinen Gruppen in der Stadt aufhalten. Am Abend wurden wir zu unseren Bushaltestellen gebracht und von dort aus ging jeder wieder zu den Gastfamilien, um dort etwas zu essen. Anschließend gingen wir am Abend nochmal alle zusammen ins Kino.

Am Mittwoch fuhren wir nach London, von Eastbourne war es eine zweistündige Busfahrt. Als wir ankamen liefen wir zur Anlagestelle des Schiffes. Wir fuhren mit dem Schiff auf der Themse die Fahrt dauerte ca. 20 Minuten. Wir fuhren an der Tower Bridge vorbei bis zum Big Ben und London Eye. Dort hatten wir ein wenig Zeit, um Bilder zu machen. Anschließend liefen wir zum Trafalgar Square, um ein gemeinsames Gruppenfoto zu machen. Nach dem Bild hatten wir bis 15:00 Uhr Freizeit, denn um 15:00 Uhr gingen wir in das Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“. Danach fuhren wir mit der U-Bahn zu unserem Bus, der uns wieder nach Eastbourne gefahren hat.

Am Donnerstag fuhren wir nach Brighton. Nach einer Stunde Busfahrt kamen wir in Brighton am Pier an. Der Pier ist 2002 abgebrannt und wurde wieder aufgebaut. Dort gibt es heute viele Attraktionen wie z. B. Achterbahnen oder Spielkasinos. Wir hatten am Anfang Freizeit, danach gingen wir in den Palast „Royal Pavilion“, wo wir Audio-Guides bekamen und uns den Palast auf eigene Faust anschauen konnten. Anschließend fuhren wir wieder zurück, aber wir hielten unterwegs wieder bei den Kreidefelsen an und liefen bis zum Aussichtspunkt „Beachy Head“, wo uns der Bus dann wieder zu den Bushaltestellen brachte.

Am Freitag wurden wir von unseren Gasteltern sehr früh zum Shopping-Center gefahren. Von dort aus fuhren wir nach Dover zu Fähre. Die Fähre brachte uns wieder nach Calais. Wir machten unterwegs viele Pausen. Um 22:00 Uhr kamen wir schließlich in Bad Neustadt an und unsere Eltern konnten uns abholen.