„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“.

Der Brandschutz-Trainer zeigt einer FOS-Schülerin, worauf es beim Löschen ankommt. (Foto: Dieter Fenzll, Fachoberschule Bad Neustadt)

Dieser Grundsatz stand bei FOS und Wirtschaftsschule Bad Neustadt in besonderer Weise im Fokus. In guter Tradition war nach 3 Jahren das „Infomobil Handfeuerlöscher“ wieder einmal eine Woche lang verfügbar. Es handelt sich dabei um einen Brandschutz-Container, der von Landesfeuerwehrverband und Versicherungskammer Bayern unterstützt wird.

Wenn’s brennt, muss es schnell gehen. Aber wer setzt sich schon eigenständig und intensiv genug mit dieser prekären Situation auseinander? Da braucht es schon den Brandschutztrainer Thomas Walter, der es in seiner amüsanten aber bestimmten Art auch heuer wieder geschafft hat, die Jugendlichen für seine Sache zu begeistern.

Wie lassen sich Brände vermeiden, wie ein Notruf absetzen, welche Brandbekämpfungsmittel gibt es? Das alles und noch viel mehr gehörte zur Thematik. Da viele gefüllte Feuerlöscher zur Verfügung standen, konnte die Theorie postwendend in die Praxis umgesetzt werden. Es galt, verschiedene per Gasflamme simulierte Brandherde möglichst effektiv zu bekämpfen. Bereitwillig nahmen die Schüler*innen Instruktionen entgegen und gaben sich Mühe, diese umzusetzen. Viel zu schnell kam für manchen das Ende der 80-minütigen Veranstaltung. Mit großer Sicherheit werden alle Teilnehmer*innen im Ernstfall wesentlich souveräner agieren als vorher. Eine Veranstaltung, die wärmstens weiterempfohlen werden kann.

Unsere Kontaktdaten

Staatliche Wirtschaftsschule
Franz-Marschall-Straße 14
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

Telefon: 09771 635625-0
Fax: 09771 635625-80

E-Mail:sekretariat@wsnes.de

X